Datenschutz



Stand Februar 2022

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb betreiben wir unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Bekanntgegebene personenbezogenen Daten werden vertraulich und unter Beachtung der Bestimmungen des DSG und der DSGVO behandelt. Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir verarbeiten, wie wir damit umgehen und wem wir sie gegebenenfalls zur Verfügung stellen.

 

Verantwortlicher

Caritas der Diözese Feldkirch
Wichnergasse 22
A-6800 Feldkirch

„Der Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz(at)caritas.at.“   

 

Datenerfassung im Rahmen des Websitebesuchs

Bei jedem Zugriff auf unseren Webauftritt übermittelt Ihr Browser aus technischen Gründen automatisch die unten aufgelisteten Daten an unsere Webserver. Die Speicherung dient ausschließlich statistischen wie technischen Zwecken, um zum Beispiel die Häufigkeit von Seitenbesuchen auszuwerten oder aber Störungen im Serverbetrieb feststellen zu können.

Folgende Daten werden protokolliert:

- Request (Dateiname der angeforderten Datei)
- Browsertyp und Browserversion
- Verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL (Die Website von der aus Sie unseren Internetauftritt besuchen)
- IP-Adresse
- Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs
- Die innerhalb unseres Webauftritts besuchten Webseiten
- Etwaige Formularinhalte
- Benutzername und Passwort (bei Anmeldung im Backend) 

Wir erheben diese Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) und speichern diese als „Server-Logfiles“ auf dem Server der Website ab. Die Server-Logfiles werden für maximal 1 Woche gespeichert und anschließend gelöscht. Müssen Daten aus Beweisgründen z.B. zur Aufklärung von Sicherheitsverletzungen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Weitergehende personenbezogene Daten, wie Name, Wohnadresse, E-Mailadresse oder Geburtsdatum werden nur erfasst, wenn Sie diese selbst angeben. Auf unserer Website können Sie solche Daten beispielsweise bei der Vereinbarung eines Beratungstermins und der Beratung selbst, bekannt geben. Weitere Informationen erhalten Sie in den jeweiligen Unterpunkten der Datenschutzerklärung.

Zur technischen und organisatorischen Umsetzung unseres Internetauftritts bedienen wir uns ausgewählter Auftragsverarbeiter. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre persönlichen Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung gemäß unseren Weisungen zu verarbeiten. 

 

Cookies

Um unsere Website darzustellen, gewisse Funktionalitäten anzubieten oder Websitebesuche zu analysieren und zu verbessern, verwenden wir auf der Website Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Gerät abgelegt werden, um Sie während des Besuchs oder bei erneuter Nutzung unseres Webangebots wiederzuerkennen. Cookies können dabei dauerhaft oder nur während einer Sitzung gespeichert werden. Es können verschiedene Arten von Cookies eingesetzt werden die entweder zwingend notwendig sind, um die Website darzustellen und diverse Funktionen sicherzustellen, oder optional sind und erst mit Ihrer Einwilligung aktiv werden. Zwingend notwendige Cookies werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Optionale Cookies werden auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Sie können außerdem die Installation aller Arten von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern.

Folgende Cookies werden auf der Website gesetzt:

Cookieconsent_statust
- Zweck: Speichert ob der Cookie Banner bereits angezeigt wurde
- Speicherdauer: 1 Jahret
- Status: Notwendig 

dp_cookieconsent_statust
- Zweck: Speichert die gewählten Cookie-Einstellungen
- Speicherdauer: 1 Jahret
- Status: Notwendig  

fe_typo_user
- Zweck: Speichert die Nutzerkennung für die Dauer der Sitzung
- Speicherdauer: Session t
- Status: Notwendig  

 

Online Beratung per Webmail, Chat oder Video

Sie können über diese Website mit uns Kontakt per Webmail, Chat oder Video aufnehmen. 

Um eine Beratung zu vereinbaren (mit Ausnahme des Live-Chats) müssen Sie ein Benutzerkonto anlegen. Dies erfordert die Eingabe eines Benutzernamens, eines Passworts und einer Postleitzahl. Letzteres ist notwendig um Sie unseren regionalen Servicestellen und Berater*innen zuzuordnen. Pflichtangaben sind mit eine „*“ gekennzeichnet. Weitere Angaben bei der Registrierung sind freiwillig und werden nur mit Ihrer Einwilligung erfasst. Manche Funktionalitäten, bspw. um die Information über das Vorliegen einer Antwort im Webmail, eine Erinnerung zu einem vereinbarten Termin oder Terminverschiebung weiterzuleiten benötigen wir die Angabe Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Für die Online Beratung selbst ist die Angabe von personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht erforderlich. Gerne können Sie ein Pseudonym – einen erfundenen Namen – oder Ihren Benutzernamen verwenden. Dies erleichtert uns einen Überblick über den Beratungsverlauf zu wahren. Bei einer Beratung per Video, steht es Ihnen frei ob Sie die Kamerafunktion Ihres Gerätes nutzen und somit Ihr Gesicht zeigen. 

Sollen wir Sie im Rahmen der Beratung bspw. bei Behördenwegen, bei spezifischen Anfragen an Dritte oder ähnlichem unterstützen, dann werden wir Sie jedenfalls um genaue Angaben zu Ihrer Person bitten. Für jene Beratungsfälle in denen Sie uns personenbezogenen Daten bekannt geben bzw. eine Zuordnung zu Ihrer Person möglich ist, dürfen wir Sie hiermit über die Datenverwendung informieren:

Je nach gewählten Beratungstool und je nach Beratungssetting können unterschiedliche personenbezogene Daten erfasst werden die zur Leistungserfüllung notwendig sind. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zur Erfüllung (vor-)vertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO iVm Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO zur Versorgung und Behandlung im Gesundheits- und Sozialbereich. 

Folgende Daten können hierbei verarbeitet werden:

- Stammdaten (z.B. Namen, Geschlecht, Geburtsdatum),
- Kontaktdaten (z.B. Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer),
- Daten über Beruf und Ausbildung (z.B. Berufs- und Ausbildungswünsche, Beschäftigungsverläufe, Arbeitssuche, Fähigkeiten und Fertigkeiten, Hindernisse bei Beschäftigungssuche),
- Daten über wirtschaftliche und soziale Rahmenbedingungen (z.B. Familienstand, Bezugspersonen, Größe und Zusammensetzung des Haushalts, rechtliche Wohnform, Haushaltseinkommen, Bezug von Leistungen, Sorgepflichten, Aufenthaltsstatus bei Drittstaatsangehörigen, Fluchterlebnisse),
- Daten über den Gesundheitszustand (z.B. gesundheitliche Einschränkungen, Behinderungen, Unfälle)  

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist nicht vertraglich vorgeschrieben. Jedoch müssen wir darauf verweisen, dass gewisse Leistungen ohne Bekanntgabe personenbezogener Daten vielleicht nicht erbracht werden können. 

Ohne Ihre Einwilligung werden Daten nicht an Dritte weitergegeben. Zur Bereitstellung der Beratungstools bedienen wir uns jedoch ausgewählter Dienstleister, sogenannten Auftragsverarbeitern. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich dazu verpflichtet, Ihre persönlichen Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung gemäß unseren Weisungen zu verarbeiten.

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und Abs. 4 DSGVO.

Ihre personenbezogenen Daten sind längsten 12 Monate abrufbar und werden automatisch im Onlinekonto gelöscht. Sollten Sie eine frühere Löschung im Onlinekonto wünschen, teilen Sie das Ihrem Berater/Ihrer Beraterin mit. Die Dokumentation zur Betreuung bewahren wir 10 Jahr nach Beendigung der Beratungsleistung auf. Dies erfolgt aus unserem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer qualitätsvollen und kontinuierlichen Betreuung unserer Klient*innen sowie der Nachvollziehbarkeit und Kontrolle der erbrachten Leistungen. Bei einer geförderten Beratungsleistung kann dies auch auf Grund unserer vertraglichen Verpflichtung gegenüber dem Fördergeber gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erforderlich sein.

 

Datensicherheit

Die Sicherheit Ihrer Daten in unseren Systemen ist uns ein sehr großes Anliegen. Unser Ziel ist es, Ihre Daten mit höchster Sorgfalt zu verwalten und alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen.

So unterliegen alle unsere Mitarbeiter*innen der Verschwiegenheit über bekanntgewordene persönliche Daten und wurden entsprechend auf die gesetzlichen und betrieblichen Vorgaben geschult.

Der Zugang zu unserer Website wird über HTTPS gesichert, wenn Ihr Browser SSL unterstützt. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät und unseren Servern verschlüsselt erfolgt. Weiters werden alle Daten der Beratung nur verschlüsselt gespeichert und regelmäßig gesichert. 

 

Ihre Rechte

Sie haben hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer Daten das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch. Das Recht auf Widerruf besteht bei Datenverarbeitungen, die auf Ihrer Einwilligung beruhen. Das Recht auf Widerspruch besteht bei Datenverarbeitungen, die auf berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten beruhen. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde. Wenn Sie eines dieser Rechte ausüben möchten, können Sie uns auch jederzeit unter den in „Verantwortlicher“ angegeben Kontaktdaten kontaktieren.

 

Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung bei Bedarf an technische Entwicklungen sowie rechtliche Änderungen anzupassen oder im Zusammenhang mit dem Angebot neuer Dienstleistungen oder Produkte zu aktualisieren.